Twinduro

Packliste - Was unbedingt zu einer Tour gehört

adventure-1837134_1280

Liegt eine Motorradtour an, steht immer wieder die Frage im Raum was alles im Gepäck sein muss. Was brauche ich für mich und für meine Maschine! Die Gedanken sind die gleichen, als wenn Sie eine normale Urlaubsreise antreten würden.

In diesem Artikel erkläre ich welche Utensilien die wichtigsten sind und welche auf jeden Fall immer mitzunehmen sind.
adventure-1837134_1280

Liegt eine Motorradtour an, steht immer wieder die Frage im Raum was alles im Gepäck sein muss. Was brauche ich für mich und für meine Maschine! Die Gedanken sind die gleichen, als wenn Sie eine normale Urlaubsreise antreten würden.

Auf keinen Fall darf etwas vergessen werden. Auf der einen Seite darf es nicht zu viel Gepäck sein, aber es darf auch nichts fehlen. Aber eine sogenannte Grundausrüstung ist unumgänglich, damit die Tour gelingt.

Eine persönliche Packliste erstellen



Sicherlich sind Sie als Motorradfan in jedem Jahr für mehrere Tage unterwegs. Deshalb ist es ratsam, wenn Sie sich eine sogenannte Packliste anfertigen. Sie können Sie in jedem Jahr verwenden. Zuerst sollten Sie immer an die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer denken.

Wichtig sind:

  • Verbandstasche
  • Warnweste
  • Warndreieck (Helmbeutel)

Eine Verbandstasche nimmt sehr wenig Platz in Anspruch und lässt sich meist unter dem Fahrersitz verstauen. Passiert ein Unfall sind sie ja gesetzlich zur Hilfe verpflichtet. Dazu brauchen sie dann wieder Warnweste und Warndreieck.

Dieses Warndreieck ist auf einem Beutel abgebildet und wird der Einfachheit halber einfach über den Sturzhelm gezogen. Eine Warnweste ist zudem Pflicht, zumal sie in jeder noch so kleine Ecke verstaut werden kann.

Nachdem Sie an die Sicherheit aller Personen gedacht haben, sollten sie gedanklich zum Motorrad schwenken. Welches Werkzeug wird für eine Reparatur benötigt? Fahren Sie bitte nie ohne Werkzeug!

Wichtig sind hier:

  • ein Werkzeugset für kleinere Reparaturen
  • passende Glühbirnen, Draht und auch Isolierband
  • eine kleine Sprühölflasche, damit sie bewegliche Teile schmieren können

Denken Sie auch menschliche "Schwächen und die Notdurft"



Neben dem Motorrad will natürlich auch dem Mensch versorgt sein und so gilt es auch für sich selbst einige Utensilien einzupacken.

Wichtig sind hierfür:


  • Toilettenpapier
  • Feuchttücher
  • Tücher und Visier-Spray zum Abwischen für den Helm, wenn er zu schmutzig wird
  • Wasser für Fahrer und Beifahrer sollte auch nicht fehlen
  • Lebensmittel für den kleinen Hunger zwischendurch
  • Karte und Handy zur eigenen Orientierung

Denken Sie auch an alle wichtigen Dokumente.

Dazu gehören:

  • der Führerschein
  • der Fahrzeugschein
  • Geldkarten
  • Bargeld

Wer sich an diese Packliste hält sollte keine bösen Überraschungen erleben.

Fazit



Zusammenfassend kann man sagen, dass zu einer jeden Motorradtour eine gute Vorbereitung gehört. Was kann nicht alles passieren! Sie als Person können sich verletzten, deshalb ist ein Verbandskasten unerlässlich. Kleinere Reparaturen am Motorrad können mit dem Inhalt eines Werkzeugsets oft schnell behoben werden.

Zu guter Letzt gehören alle persönlichen Papiere "mit an Bord". Verstauen Sie diese Unterlagen am besten in einem sicheren Brustbeutel. Sorgen Sie gut für sich und Ihr Motorrad und versuchen Sie an alle Eventualitäten zu denken. Erwähnen muss man sicherlich nicht, dass eine passende Motorradkleidung Voraussetzung ist. Gute Fahrt.